Was ich über Schwangerschaft zu wissen glaubte und anderer Mumpitz

Ich war eigentlich schon immer der Ansicht, recht klug zu sein, meine Einstellungen zu reflektieren und darum auch gute Entscheidungen zu treffen. Im Laufe meines Lebens stellte ich ich rückblickend häufiger fest, dass das nicht so ganz stimmte. Und einer der Bereiche, die mir das im Moment am deutlichsten vor Augen führen, ist der Bereich Schwangerschaft.

Früher dachte ich, wenn ich dazu bereit bin, Kinder zu bekommen, würde ich das merken, weil ich Kinder dann total toll finden würde. Sie ständig knuddeln und wuddeln wollen würde. Wer mich kennt, weiß allerdings, dass ich mit Kindern zwar durchaus umgehen kann, aber weder ihre Nähe suche noch besonders quietsichig reagiere, wenn ein (nach Beschreibung anderer Menschen) „süßes“ Kind in meiner Nähe ist. Ich finde Kinder als kleine Menschen ganz interessant. Aber nicht eben süß.

Früher war ich mir sicher, dass der Zeitpunkt irgendwann perfekt wäre. Irgendwann hätte ich einen Job, in dem das Firmenklima kinderfreundlich wäre. Irgendwann hätte ich einen unbefristeten Arbeitsvertrag. Eine feste Partnerschaft wäre nicht schlecht, ja. Und eine Wohnung in guter Lage, die noch ein bisschen Platz hat. Manchmal stimmten einige Faktoren, manchmal andere. Und der perfekte Zeitpunkt kam nicht. Ich wurde älter, und als ich wusste, dass Kinder für mich schon ok wären, kam der Zeitpunkt – immer noch nicht.

Früher dachte ich auch, dass schwanger werden total easy sei. Weil es ja dauernd irgendwelchen Menschen aus Versehen passiert. Als ich begann, mich in das Thema Schwangerschaft und insbesondere schwanger werden einzulesen, lernte ich, dass das bei weitem nicht der Realität entsprach, schon gar nicht in meinem (für die Familienplanung) fortgeschrittenen Alter.

Ich bin froh, dass ich inzwischen mehr Informationen habe und mich von einigen merkwürdigen, fast schon romantisierenden Ansichten trennen konnte. Ich bin froh, denn sonst wäre der Zug vielleicht bald abgefahren gewesen.

Advertisements

3 Gedanken zu “Was ich über Schwangerschaft zu wissen glaubte und anderer Mumpitz

Kommentar verfassen

Trage deine Daten unten ein oder klicke ein Icon um dich einzuloggen:

WordPress.com-Logo

Du kommentierst mit Deinem WordPress.com-Konto. Abmelden / Ändern )

Twitter-Bild

Du kommentierst mit Deinem Twitter-Konto. Abmelden / Ändern )

Facebook-Foto

Du kommentierst mit Deinem Facebook-Konto. Abmelden / Ändern )

Google+ Foto

Du kommentierst mit Deinem Google+-Konto. Abmelden / Ändern )

Verbinde mit %s