Seiten über Schwangerschaft, die mich nicht in den niedlichrosa Wahnsinn treiben

Gute Seiten, schlechte Seiten

Als Feministin hat man’s nicht leicht. Seit ich begonnen habe, meine Augen für Diskriminierungen zu öffnen, springt sie mir überall ins Gesicht. Ob gegendertes Spielzeug, das die lieben Kleinen schon möglichst früh in stereotype Rollen zu zwängen versucht, ob fehlende Repräsentation in den Medien, in Talkrunden oder in Dokumentationen, oder eben jetzt in Schwangerschaftsforen und auf Seiten über Schwangerschaft und Geburt.

Ich brauche keine Seiten, die mir sagen, dass ich als Mutter gefälligst zum Wohle meines Kindes zu Hause zu bleiben habe, es stillen muss und es „natürlich“ sei, dass „der Mann“ (allein die Voraussetzung einer heterosexuellen Paarbeziehung – muss das sein?!) eben keine so innige Bindung zum Kind entwickelt. Ich kann mir meine Meinung selbst bilden, vielen Dank, und das gut und gerne ohne implizite Bewertungen meiner „Weiblichkeit“.

Zum Glück ist das Internet groß und enthält auch einige Seiten und Blogs, die sich nicht mit stereotypem Heititei aufhalten. Spacefem.com ist so eine Seite. Ich mag das wöchentliche Blog, aber auch die Schwangerschaftskalender. Lustig, unsexistisch, interessant! Juhu! Ich mag auch das wöchentliche Schwangerschaftsblog von Alphamom gerne.

Von den großen Seiten kann ich eigentlich nur TheBump so ein bisschen empfehlen. Immerhin verzichtet die Seite weitestgehend darauf, Rollenklischees wiederzukäuen (was sich Seiten wie Babycenter.com z.B. nicht nehmen lassen).

Halbwegs okaye Apps zum Thema Schwangerschaft

Bei den Apps wird es dann noch dünner. Ich will Infos, ich will vielleicht ein paar Daten tracken und nette Auswertungen präsentiert bekommen – und das war’s. Ich will kein Chichi, das mir sagt, wie knuddeligwuddelig Babys sind. Wenn ich das nicht finde, dann darf ich das, immerhin erwartet auch niemand von werdenden Vätern, dass sie dauernd rumhibbeln und im Oxytocinrausch nur noch niedliche Dinge angucken wollen.

Mit der Ovia Pregnancy App (Android & iOS) habe ich gute Erfahrungen gemacht. Zwar holpert die Webseite noch ziemlich, aber die App ist ok. Und ich mag die Statistiken! Auch Pregnancy + (Android) gefällt mir recht gut, hier mag ich die täglichen und wöchentlichen Artikel ganz gerne. Noch nüchterner ist Pregnancy Assistent (Android). Bilder, Infos, auf Wunsch auch im Widget. Fertig ist die Laube!

Advertisements

Kommentar verfassen

Trage deine Daten unten ein oder klicke ein Icon um dich einzuloggen:

WordPress.com-Logo

Du kommentierst mit Deinem WordPress.com-Konto. Abmelden / Ändern )

Twitter-Bild

Du kommentierst mit Deinem Twitter-Konto. Abmelden / Ändern )

Facebook-Foto

Du kommentierst mit Deinem Facebook-Konto. Abmelden / Ändern )

Google+ Foto

Du kommentierst mit Deinem Google+-Konto. Abmelden / Ändern )

Verbinde mit %s